IACV reinigen EJ6

Hier könnt Ihr Guides(Anleitungen) für die verschiedensten Umbauarbeiten an den Coupes posten!

Moderatoren: MrPellePelle, Raccoon, Ace, mugendan

Benutzeravatar
Ragman
2dr Lover
Beiträge: 120
Registriert: 09.10.2011, 11:05
Wohnort: Dachau

IACV reinigen EJ6

Beitragvon Ragman » 27.10.2011, 08:40

Hallo

Hatte ja das Problem mit dem schwankenden Leerlauf und dem Leistungsverlust. Gestern habe ich mal das IACV gereinigt und nun geht er wieder .

Habe das mal in kleinen Arbeitschritten zusammengefasst.

Bild

So erst mal den Luftfilterkasten abbauen . Benötigtes Werkzeug 1/8 Ratsche , kurze Verlängeerrung , 8er Nuss . Schlauchschelle unterhalb des Luftfilterkastens lösen . Schraube am Halter Li ( wenn man vor dem Auto steht ) rausdrehen . Luftsensor aus Unterteil rauszihen und Klammer ausdrücken mit dem das Kabel befestigt ist . Kasten abnehmen.
Bild

Jetzt den Stecker vom IACV abzihen
Bild

Die Beiden Wasserschläuche abzihen und Schrauben in die Enden stecken da Frostschutz austritt. Habe gleich das ganze Drosselklappengehäuse ausgebaut das das einfacher war . Dazu Gasseil aushängen , Stecker vom MAP Sensor und Drosselklappenpoti abzihen und die 2 Schrauben und die 2 Muttern abschrauben mit dem das Gehäuse an der ASB befestigt ist . . Werkzeug : Ratsche , Verlängerung 12er Nuss.
Bild

So nun die 4 Schrauben mit dem das IACV am Gehäuse befestigt ist rausschrauben ( 8er Nuss ) und IACV abnehmen ( Vorsicht Gummidichtung )
Bild

Die beiden Kreuzschrauben rausdrehen und den Magnetschalter abnehmen .
Bild

So schaut das jetzt aus
Bild

Das versmutzte IACV vor der Reinigung mit Bremsenreiniger . Verkrustungen vorsichtig abkratzen .
Bild

Bild

Das IACV nach der reinigung .
Bild

Nun wieder den Magnetschalter anschrauben und die Arbeitsschritte des Ausbaus in umgekehrter Reihenfolge befolgen . Fertig .

Ich habe bei der Gelegenheit das Drosselklappengehäuse auch gleich komplett gereinigt und von Ablagerungen befreit .

Gruss Ragman
Zuletzt geändert von Ragman am 27.10.2011, 12:51, insgesamt 3-mal geändert.
Motorenteile , Instandsetzung , Tuning und Ersatzteile , Restauration , TÜV Schweissungen und Umbauten . Für PKW , Motorrad und Motorroller .
Bei Fragen schickt mir eine Mail oder PN

bob_ej6
V-tec User
Beiträge: 334
Registriert: 01.10.2009, 16:10

Beitragvon bob_ej6 » 27.10.2011, 09:15

beim B-Motor funktioniert es ähnlich und bewirkt wunder :)
Bild

Benutzeravatar
Raccoon
Moderator
Beiträge: 6747
Registriert: 11.04.2006, 07:19
Wohnort: Prenzlau
Kontaktdaten:

Beitragvon Raccoon » 27.10.2011, 10:41

Sehr schön gemacht. Ich verschiebe das gleich mal zu den Guides.

Benutzeravatar
Ragman
2dr Lover
Beiträge: 120
Registriert: 09.10.2011, 11:05
Wohnort: Dachau

Beitragvon Ragman » 27.10.2011, 11:03

Danke :) Dachte es käme nicht so gut an . Werde mich bemühen weiterhin meine Umbauten mit Foto und Beschreibung so zu machen.

Gruss Ragman
Motorenteile , Instandsetzung , Tuning und Ersatzteile , Restauration , TÜV Schweissungen und Umbauten . Für PKW , Motorrad und Motorroller .

Bei Fragen schickt mir eine Mail oder PN

Benutzeravatar
Raccoon
Moderator
Beiträge: 6747
Registriert: 11.04.2006, 07:19
Wohnort: Prenzlau
Kontaktdaten:

Beitragvon Raccoon » 27.10.2011, 11:37

Umbauten an sich gehören schon in deinen Thread, aber sowas hier, wo jeder was von hat, kann gern in den Guide-Bereich. Sehr schönes Ding. How-To's sind immer gern gesehen.

Benutzeravatar
Drift_Mike
2dr Lover
Beiträge: 107
Registriert: 13.08.2011, 21:22
Wohnort: Lehrte

Beitragvon Drift_Mike » 19.12.2011, 22:14

Ich hab zwar keine Probleme aber werde ich trotzdem mal machen

Muss man keine neuen Dichtungen nehmen ? Oder wäre es evtl. von Vorteil neue zu nehmen ?
Bild

Benutzeravatar
Alf
REAL Member
Beiträge: 4609
Registriert: 28.02.2005, 13:24
Wohnort: "...das Land ohne Prominente" & "Landkreis der Inzest-Bauern"

Beitragvon Alf » 20.12.2011, 13:13

bob_ej6 hat geschrieben:beim B-Motor funktioniert es ähnlich und bewirkt wunder :)
welches wunder soll das denn sein? :)
And I've been a fool and I've been blind
I can never leave the past behind
I can see no way, I can see no way
I'm always dragging that horse around

bob_ej6
V-tec User
Beiträge: 334
Registriert: 01.10.2009, 16:10

Beitragvon bob_ej6 » 14.03.2012, 16:38

:roll: :roll:

dich will ich gern mal persönlich kennen lernen.
biste da auch son klugscheisser?
Bild

Benutzeravatar
Ragman
2dr Lover
Beiträge: 120
Registriert: 09.10.2011, 11:05
Wohnort: Dachau

Beitragvon Ragman » 22.04.2012, 14:47

Kleiner Zusatz . Man kann auch das IACV auch in warmes Spühlwasser einlegen . Einfach Waschbecken , Wanderl oder Schalr mit warmen Wasser füllen und 2 bis 3 Spritzer Spühlmittel dazu und das IACV reinlegen . Kann man über Nacht machen oder für eine Stunde ( je nach Verschmutzung . Danach ausspühlen und gut ist.

Gruss Ragman
Motorenteile , Instandsetzung , Tuning und Ersatzteile , Restauration , TÜV Schweissungen und Umbauten . Für PKW , Motorrad und Motorroller .

Bei Fragen schickt mir eine Mail oder PN

Benutzeravatar
Bulid
Spargang Fahrer
Beiträge: 33
Registriert: 03.10.2010, 23:59
Wohnort: Cottbus

Beitragvon Bulid » 24.05.2012, 21:32

blöde frage am rand... bringts echt was? mein dicker verliert ab 3300 rapide an leistung das nervt mich extremst schmeiss mir balde neuen motor rein wenns so weitergeht

nfspeedy
Ricerocket
Beiträge: 204
Registriert: 24.04.2012, 20:05
Wohnort: Berlin

Beitragvon nfspeedy » 24.05.2012, 21:59

Bulid hat geschrieben:blöde frage am rand... bringts echt was? mein dicker verliert ab 3300 rapide an leistung das nervt mich extremst schmeiss mir balde neuen motor rein wenns so weitergeht
bei dir wird es nichts bringen, das IACV regelt den Leerlauf.

Soulwinter
Gelbphasen Bremser
Beiträge: 13
Registriert: 08.05.2012, 14:17

Beitragvon Soulwinter » 07.08.2012, 14:19

Macht es was aus wenn man den Magnetschalter vor der Reinigung des IACV's nicht unbedingt abgeschraubt hat, das IACV innen zumindest trotzdem sauber geworden ist? Oder liegt unter dem Magnetschalter noch irgendwie speziell irgendwelcher Dreck?

Benutzeravatar
Ragman
2dr Lover
Beiträge: 120
Registriert: 09.10.2011, 11:05
Wohnort: Dachau

Beitragvon Ragman » 09.08.2012, 10:47

Hallo

Muss man nicht machen . Habe es nur gemacht um die Beweglichkeut der Welle zu prüfen .

Gruss Ragman
Motorenteile , Instandsetzung , Tuning und Ersatzteile , Restauration , TÜV Schweissungen und Umbauten . Für PKW , Motorrad und Motorroller .

Bei Fragen schickt mir eine Mail oder PN

bergwerk
Neuling
Beiträge: 7
Registriert: 23.01.2010, 20:31
Wohnort: Im grünen Herzen

Beitragvon bergwerk » 17.09.2013, 13:58

toller Guide, mein D16y7 schwankt im Stand auch zwischen 1200 und 2000 U/min, bin gespannt obs die Reinigung behebt! :)

TOP! Läuft wieder 1A! 8)

Benutzeravatar
Ragman
2dr Lover
Beiträge: 120
Registriert: 09.10.2011, 11:05
Wohnort: Dachau

Beitragvon Ragman » 18.09.2013, 10:51

Freut mich immer wenn ich helfen kann :) Wer es selber nicht machen möchte , kann mir das Teil auch schicken .

Gruss Ragman
Motorenteile , Instandsetzung , Tuning und Ersatzteile , Restauration , TÜV Schweissungen und Umbauten . Für PKW , Motorrad und Motorroller .

Bei Fragen schickt mir eine Mail oder PN


Zurück zu „Guides“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste